Ein Abszess ist eine Ansammlung von Eiter in einem nicht vorher bestehendem Hohlraum im Gewebe. → der Hohlraum entsteht also erst durch den sich bildenden Eiter!                                               

Sammelt sich Eiter in einem schon bestehendem Hohlraum, z.B. in der Nasennebenhöhle, spricht man von einem Empyem (z.B. Kieferhöhlenempyem).
Ein Abszess entsteht durch eine Infektion, welche durch Bakterien die in der Mundhöhle vorkommen, verursacht wird.
Abszesse können sowohl von den Zähnen selbst oder von den Geweben des Zahnhalteapparates ausgehen.
Eine große Gefahr besteht dann, wenn solche Abszesse nicht rechtzeitig behandelt werden und die Entzündung nicht nur in der unmittelbaren Umgebung der Entzündungsursache, sondern sich auch über die Blut- und Lymphbahnen ausbreitet.

Häufig zu beobachtende Beschwerden und Symptome bei der Entstehung eines Abszesses sind:

  • Rötung
  • Schwellung
  • Schmerzen
  • Erwärmung des betroffenen Areals
  • eingeschränkte Funktionen (z.B. Kieferklemme, Schluckstörungen)

Die Behandlung besteht in einer Entlastung des Abszesses um zu gewährleisten, dass der gebildete Eiter Abfluss hat.
In einem Zeitintervall von mehreren Tagen muss die Ursache, in den meisten Fällen ein Zahn (oder mehrere Zähne) behandelt werden.

Anfahrt

Anfahrt

Terminanfrage

Terminanfrage

Kontakt

Kontakt

Downloads

Downloads